Aktivitäten

Anhänger des „Reichsbürger“- und „Selbstverwalter“-Milieus weigern sich, Steuern, Abgaben oder Bußgelder zu bezahlen, und leisten – teilweise körperlichen – Wider-stand gegen hoheitliche Maßnahmen. Mitunter stellen sie eigene „Ausweispapiere“ her, maßen sich hoheitliche Befugnisse an und weisen eigene „Staatsgebiete“ aus. In diesen „Staaten“ wollen sie die Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland für nicht gültig erklären und eigene Rechtsvorstellungen umsetzen. Auch bei Gerichtsverhandlungen kommt es immer wieder zu massiven Störungen. 

Charakteristisch sind – teils äußerst umfangreiche – Schreiben an Behörden oder Politiker. Darin fordern die „Reichsbürger“ und „Selbstverwalter“, ihre ideologischen Vorstellungen anzuerkennen. Nicht selten versuchen sie in diesem Zusammenhang auch, die Empfänger einzuschüchtern und zu bedrohen. 

Innerhalb des Milieus bieten verschiedene Organisationen Seminare und Fortbildungen an. Die Inhalte können einen gewissen Praxisbezug zur Aktivität der Szene aufweisen, etwa bei Seminaren über die richtige Beantragung des Staatsangehörigkeitsausweises („Gelber Schein“). 

Weitere Informationen finden Sie im Verfassungsschutzbericht ab Seite 215.

 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.