Spionageabwehr

Die Bundesrepublik Deutschland ist wegen ihrer herausragenden politischen und wirtschaftlichen Bedeutung permanent Ziel von Spionagetätigkeiten fremder Nachrichtendienste. Das gilt auch für das wirtschaftsstarke Bundesland Baden-Württemberg, in dem zahlreiche innovative Unternehmen ansässig sind. Besonders aktiv sind die Dienste der Russischen Föderation und der Volksrepublik China, nicht zuletzt im Bereich der Wirtschaftsspionage. Hinzu kommen Aufklärungsaktivitäten z. B. der Islamischen Republik Iran und der Republik Türkei, die vor allem systemoppositionelle Bestrebungen in den Blick nehmen.  

Bereits seit Jahren wächst die Bedrohung durch nachrichtendienstlich gesteuerte Cyberangriffe. Hauptziele sind die Bereiche Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung. Die Angreifer sind meist professionelle Akteure, die staatlich beauftragt oder gefördert werden; infolgedessen verfügen sie über ausreichend Ressourcen und Mittel für erfolgreiche Angriffe. Diese Attacken werden oft auf lange Zeiträume angelegt und richten sich gegen Ziele weltweit.  

Zu den Aktivitäten fremder Staaten gehört auch die illegale Beschaffung von Materialien, die zum Bau von Massenvernichtungswaffen und deren Trägersystemen geeignet sind – Stichwort Proliferation. Aufgabe der deutschen Nachrichtendienste ist es, Strategien zur Umgehung von Embargos und Exportrestriktionen aufzudecken und so diese Exporte zu verhindern.  

Der Arbeitsbereich Wirtschaftsschutz des Landesamts für Verfassungsschutz macht auf Spionagebedrohungen aufmerksam und gibt Empfehlungen zur Prävention. Auf dieser Basis können Unternehmen eigene Informationsschutzkonzepte entwickeln. Das Landesamt ist Gründungsmitglied des Sicherheitsforums Baden-Württemberg; diese Sicherheitspartnerschaft von Staat, Wirtschaft und Forschung hat das Ziel, kleine und mittlere Unternehmen für Know-how-Schutz zu sensibilisieren.

Weitere Informationen finden Sie im Verfassungsschutzbericht ab Seite 290
sowie auf den Seiten des Sicherheitsforums Baden-Württemberg.

Publikationen zur Spionageabwehr

 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.