Sie sind hier: Startseite > Arbeitsfelder > Linksextremismus > Linksextremisten im Internet

Linksextremisten im Internet

Die linksextremistische Szene hat früher als andere Extremismusbereiche damit begonnen, das Internet für die eigenen Zwecke zu nutzen. Im virtuellen Raum wird regional, überregional und sogar weltweit mobilisiert, es werden Vernetzungen geknüpft und eigene politische Inhalte verbreitet. Für das Einstellen eigener Berichte, Kommentare und selbst von Bekennerschreiben spielt etwa das Internetportal „Indymedia“ („Independent Media Center“/„Unabhängiges Medienzentrum“), das bereits 1999 gegründet wurde, eine wichtige Rolle.

Linksextremistische Parteien und Organisationen betreiben ebenso eigene Websites wie autonome und anarchistische Gruppen.

Auch in Baden-Württemberg präsentieren sich linksextremistische Zusammenschlüsse verschiedener Art im Internet. Steigende Bedeutung erlangen soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter, wo auch in geschlossenen Foren kommuniziert werden kann.