Rechtsextremistische Bands und CDs aus Baden-Württemberg

Die rechtsextremistische Skinheadszene und insbesondere ihre Musikszene in Baden-Württemberg verharrte auch im Jahr 2017 in seinem chronischen Niedergang. Die Zahl einschlägiger Bands aus dem Land stagnierte bei acht. Im Berichtsjahr wurde aus diesem Spektrum eine CD veröffentlicht (2016: keine). Zudem veröffentlichte ein Bandprojekt, an dem sich auch Baden-Württemberger parallel zum Engagement in ihrer Stamm-Band beteiligten, eine CD (2016: zwei). CD-Sampler mit Titeln von baden-württembergischen und anderen Skinheadbands erschienen zwei (2016: keine).

Die rechtsextremistischen Skinheadbands aus dem Land waren 2017 unterschiedlich aktiv: Während manche von ihnen kaum in Erscheinung traten, war die erst 2016 gegründete Band „GERMANIUM“ aus dem Rhein-Neckar-Raum 2017 bis Mitte November fünfmal bei rechtsextremistischen Konzerten angekündigt und trat mindestens dreimal auch auf: je einmal in Baden-Württemberg, in einem anderen Bundesland und im Ausland. Eine erste CD wurde nach Angaben der Band auf Facebook Anfang/Mitte November 2017 produziert. Außerdem steuerte die Band 2017 zwei Lieder zu einem CD-Sampler bei.


Ausführliche Informationen zur rechtsextremistischen Skinhead(musik)szene finden Sie im aktuellen Verfassungsschutzbericht ab Seite 132 (Abschnitt „Subkulturell geprägter Rechtsextremismus“). 

Rechtsextremistische Skinheadbands und Vertriebe in Baden-Württemberg 2017 (zum Vergrößern Bild anklicken).